Es ist fast nicht möglich, die flotte Kartoffel in Wien zu übersehen. Denn bei dem Tempo hat es der auffällige Anhänger zu fast allen wichtigen Open Air-Veranstaltungen geschafft. Und das besondere: Alles in 100 % Bioqualität.

DSC00132

Der flotte Kartoffel auf der Biorama Fair Fair.

Quinten Versluis und Marietta Pisec sind sehr umtriebig. Beim Popfest und dem Buskers Festival am Karlsplatz waren sie anzutreffen, beim Vienna Masters Reitturnier vor dem Rathaus, quasi bei jeder Veranstaltung, die sich mit dem Attribut „Street Food“ ziert und sogar zur Wiener Wiesen ist die Kartoffel mit der auffälligen Gabel im Dach angerollt.

11998989_734737896630147_348346059725721459_n

Quinten und Marietta sind mit ihren Bio-Ofenerdäpfel auch Bio Austria Gastronomiepartner geworden.

Quinten ist gebürtiger Holländer und war einmal Rallyefahrer. Er ist technisch versiert und handwerklich geschickt. Das macht einiges einfacher,  den auffälligen und vor allem originellen Anhänger hat er nämlich selber zusammengebaut. Das Geschäft scheint gut zu laufen –  überall wo die beiden auftauchen, bilden sich Schlangen. Das ist auch gut so, für ihr Strassenküchenprojekt haben Quinten und seine Frau Marietta, die sich auf der Uni kennenlernten, sogar ihr Studium abgebrochen und alles Ersparte auf eine Karte gesetzt.

DSC00039

Die leckeren Riesenkartoffel der Sorte Agria bekommt man mit Beilage. Aus Speckwürfel, Käse, Mais und Röstzwiebel kann sich der Kunde aussuchen, was seinem Gusto entspricht. Oben drauf gibt’s dann noch eine hausgemachte Soße nach Wahl, Schnittlauch-Knoblauch, Honig-Dill oder veganes Tsatsiki gibt es im Potato-Sortiment. Da könnte man durchaus auch etwas kreativer sein.

DSC00065

Auch rund ums Essen setzen Quinten und Marietta auf eine nachhaltige Variante: Die Ofenkartoffeln werden in kompostierbaren Schalen aus Zuckerrohr serviert, gegessen wird dann mit beschichteten Holzgabeln. Bei A Speedy Potato ist wirklich alles 100% bio, von der Kartoffelschale bis zum letzten Dillzweig! Über 95% der biologischen Zutaten kommen sogar von heimischen Bauern. Bereitwillig geben sie auch gerne ihre Lieferanten bekannt, die Bauern kennen sie alle persönlich.

DSC00064

An einem zweiten mobilen Stand wird bereits geschweisst und Ende 2015 soll der erste Anhänger einen Zwilling bekommen.

A Speedy Potato auch auf Facebook

Kontakt unter info@speedypotato.com