Die Sieger der Bio Gastro Tropy 2018 werden in einer Kombinationswertung aus Publikums- und Jury-Wertung ermittelt. Das Voting findet ab September 2018 statt.

In diesen sechs Kategorien bewertet die Redaktion die im Rahmen der BioGastroTrophy bewerteten Betriebe:

Qualität/Geschmack

Eine subjektive Beurteilung der Tester, die vor Ort die Gerichte testet und nach ihrer Erfahrung und im Vergleich zu anderen Betrieben beschreibt und bewertet.

Auswahl/Sortiment

Hier bewerten wir nicht nur die Auswahl – wobei Quantität nicht die entscheide Rolle spielt – sondern auch die Frage, ob es etwa ein vegetarisches oder veganes Angebot gibt, wie mit Wünschen etwa bei Unverträglichkeiten oder mit Saisonalem umgegangen wird.

Bioanteil / Bewerbung Bio

Hier geht es ganz klar um die Siegel und Auszeichungen und darum wie transparent – etwa mit der Auslobung und Auflistung der Lieferanten in der Karte – der Betrieb agiert.

Ambiente

In der Gastronomie spielen Inneneinrichtung, Sanitärräume, die Aussengestaltung oder auch Garten mitunter eine entscheidende Rolle. Diese werden in diesem Punkt bewertet, ohne dabei geschmäcklerisch vorzugehen.

Service/Kompetenz

Bio und Nachhaltig können und sollen sich auch im Service und dessen Kompetenzen widerspiegeln. Teil dieser Rubrik sind auch die Kommunikation im Webauftritt und auf Social-Media-Kanälen oder der Umgang mit Nachfragen und Kritik.

Öko/Soziales

Abschließend wollen wir das Umfeld der Gastronomie einem kleinen Augenschein unterziehen. Sind auch die Putzmittel bio, gibt es eine Resteverwertung und setzt man etwa beim Personal auf Integration, Inklusion oder auch Diversität?

So bewertet die Jury die Lokale.