In Rodaun, direkt am Liesingbach, werden Torten und Schokoladen hergestellt. Der Konditor Klaus Hanauer macht das in Bioqualität. An die Manufaktur mit Schokokino ist eine Biokonditorei angeschlossen. Aber ist Rodaun reif für Bio?

Spezialisiert hat sich Klaus Hanauer auf Petit Four. Damit beliefert er fast alle großen Hotels der Stadt. Daß die Produkte Bio sind, steht dort gar nicht im Vordergrund. Bekannt ist der Konditor aber auch für seine Hochzeitstorten. An der Auslage zur Willergasse drücken sich viele die Nase platt. Mittlerweile kann man von dieser Seite auch der Arbeit in der Schaukonditorei zusehen.

Wer mehr sehen will, für den gibt es sogar Führungen durch den Betrieb. Der Vorzeigebetrieb von Josef Zotter im steirischen Bergl hat auch hier Spuren hinterlassen. Man macht kleine Schokoriegel, verpackt Miniküchlein und versucht durch lustige Karikaturen und originelles Design aufzufallen. Ich betone in diesem Fall aber sehr das „versucht“, denn dem steirischen Original kann man hier noch nicht das Wasser reichen. Eine Führung ist aber doch interessant. Aus meiner Kindheit kenne ich die Räumlichkeiten als bald geschlossenes Kino, meine Jugend begleitete der Raum als BILLA. Länger ist der Betonziegel leergestanden, mit Ausnahme der kleinen Ladenzeile bestehend aus Friseur und nach Branntweiner anmutendem Café.

In der an den Konditorbetrieb angeschlossenen Biokonditorei, die an einen Betreiber verpachtet ist, kann man all die kleinen süssen Stücke verkosten. Und es fällt wirklich schwer, nach den 3 Petit Fours, die mit einem Kaffee im Angebot gereicht werden zu stoppen. So klein sind die Stückchen, aber auch so gut. Anfänglich dachte ich , daß der Begriff Bio das Klientel aus den umliegenden Gemeindebauten eher abschrecke, der Betrieb hält sich aber recht gut. In den Sommermonaten wird hier auch Bio-Eis angeboten.

DSC03495

www.torte.at