Für das BioVitalHotel Sommerau im Salzburger Tennengau ist Bio nur ein Baustein im Bestreben “im Einklang mit dem Wesen und den Ressourcen unserer Natur Ihr persönliches Urlaubsglück zu ermöglichen”.

Das Haus wird in vierter Generation als Familienbetrieb geführt und bietet Interessierten auch allerlei Informationen und Möglichkeiten im Bereich Fasten, aber auch über Chakren, die Wirkung diverser Steine oder allerlei Energie-Flüsse (vor denen man sich hier abschirmen kann). Seit Mitte der 90er-Jahre wurde das Haus kontinuierlich umgebaut, renoviert und etwa um einen einladenden Spa-Bereich mit mehreren Saunen, Dampfbädern und einem Naturschwimmteich erweitert. Der bisher letzte Umbau wurde im Jahr 2013 abgeschlossen. Außen und innen konnte dabei die alte Substanz mit den Zubauten verbunden werden. So wurde etwa der Rezeption nichts von ihrem alten Charme genommen.

© Martin Mühl

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Schon seit dem Jahr 2000 kooperiert das BioVitalHotel außerdem mit der Bio Austria und ist als Betrieb auch mit anderen Zertifikaten wie dem österreichischen Umweltzeichen ausgestattet. Neben Bio-Qualität, die hier lückenlos bis zu den Getränken umgesetzt wird, bemüht sich die Küche um Regionalität, artgerechte Tierhaltung und rundum gesundes Essen. Es wird mit den Lieferanten und Bauern der Region zusammengearbeitet und zum Beispiel auf den Einsatz einer Mikrowelle verzichtet. Die Küche wird von Chefin Theresia Anna Neureiter selbst betreut und setzt neben 100%-Bio unter anderem auf das Wissen über die Herkunft jeder Zutat, viel hausgemachte Lebensmittel vom Brot bis zu Marmelade und Aufstrichen oder auch Honig als bevorzugtes Süßungsmittel.

© Martin Mühl

BioVitalHotel Sommerau

Gäste des Hauses bekommen morgens ein überschaubares, aber gutes Frühstück. Dabei wird auf zu große Auswahl ebenso verzichtet wie zum Beispiel auf warme Würstchen. Bis auf die Aufstriche, die auf reiner Butterbasis hergestellt doch sehr heftig ausfallen, wissen Auswahl und Geschmack aber zu gefallen.

© Martin Mühl

BioVitalHotel Sommerau

Zu Mittag gibt es in erster Linie Suppen und Salate und für das Abendessen kann man zwischen einer Variante mit Fleisch und einer ohne wählen. Die Zucchinicreme-Suppe als Vorspeise ist deftig, das Rindsgulasch mit Spätzle geschmacklich gelungen, die Sauce aber von der etwas dünnen Variante. Das Dessert überzeugt mit Strudel und Eis.

© Martin Mühl

BioVitalHotel Sommerau

Das BioVitalHotel Sommerau setzt im ganzen Betrieb auf Nachhaltigkeit und Naturnähe. Das lässt sich bei aller Einfachheit genießen – wobei Sauna und Naturschwimmteich attraktiv gestaltet sind. Noch besser wird es jenen gefallen, die mit der spirituellen Seite etwas anfangen können. Alle anderen bekommen ein fair bepreistes Angebot.

BioVitalHotel Sommerau
Sommeraustraße 231
5423 St. Koloman