Eine Rezension über eines Fischkochbuch von einem der keinen Fisch mag. Das kann ja was werden.

Es ist kein Geheimnis, das ich Fisch nicht mag. Als Ausrede verwende ich auch gerne: „Ich mag Fische so gerne, daß ich sie niemals essen würde.“ Natürlich bestärken diverse Ausnahmen diese Regel: Ich erinnere mich an meinen ersten selbstgefangenen und selbstgeräucherten Lachs in Finnland. Aber im Allgemeinen: NO FISH.

Nun ist aber dieses Kochbuch von Angela Hirmann und Markus Moser erschienen. Erstere ist für mich keine Unbekannte mehr, als Wirtin des leider mittlerweile geschlossenen Gaumenkino in Graz hat sie mit ihrem Konzept begeistert, ihr erstes Kochbuch hat mir schon 2015 sehr zugesagt. Markus Moser ist Bio-Fischzüchter, Direktvermarkter und Sohn eines Berufsfischers aus dem Salzkammergut.

Das Buch bietet weit mehr als nur 50 Rezepte („regionaler Fischgenuss modern und kreativ interpretiert“), es ist mit seinem Grundlagenwissen fast ein Standardwerk für Rookies und Fortgeschrittene. Die Fischschule erklärt alles Wichtige zu Einkauf, Lagerung und Vorbereitung. Im Rahmen der Rezepte gibt es interessante Tipps zur Veredelung und Haltbarmachung. Gemeinsam gehen die beiden auf Reisen, wobei heimische FischzüchterInnen Interessantes von ihrem einzigartigen Handwerk erzählen.

Das bringt stimmungsvolle Reiseimpressionen aber auch persönliche und fundierte Details der bekanntesten FischzüchterInnen des Landes.

Nicht jedes Rezept schafft es, mich als Fischverächter hinter den Herd zu locken. Aber einige Rezepte werden in den nächsten Wochen tatsächlich auf den Speiseplan kommen: Die Lachsforelle-Spinat-Quiche zum Beispiel, Karauschen im Backteig mit Tomatensalsa oder die Forellenröllchen mit Kräuterfrischkäse. Die tomatisierte Fischsuppe mit Gin war bereits im Topf und wurde auch von meinen Gästen für gut befunden.

Dieses Buch nimmt uns mit auf eine kulinarische Reise und macht richtig Lust auf nachhaltige Alternativen zu Meeresfischen. Wir entdecken darin Altbekanntes und Neues und nähern uns mit Achtsamkeit und Neugierde einem der wertvollsten heimischen Lebensmittel – dem Fisch – an.

„Unser Buch soll dazu beitragen, Fragen zu beantworten, Skepsis zu verringern und Lust auf heimische Süßwasserfische zu machen!“

Die Rezeptfotos stammen aus der Linse von Wolfgang Hummer, die Reiseimpressionen zu den Fischzüchtern hat Ernst Preiniger bebildert.

Fisch Echt Einfach – Angela Hirmann, Markus Moser (Verlag Löwenzahn) 184 Seiten € 29,90