Ein neues Restaurant in Mariahilf hat sich der Maxime verschrieben: Für alle verträglich, für alle genussvoll. Damit sich die Gäste auch vertragen, gibt es Angebot für Veganer, Vegetarier und auch Flexetarier. Aber allen voran: sämtliche Lebensmittel sind gluten- und laktosefrei.

Die Gegend ist wohl schon bekannt unter Menschen, die spezielle Ansprüche an Ihre Ernährung haben. Das „Zum Wohl“ liegt genau zwischen Maran Vegan, Wiens erstem Supermarkt für tierfreie Lebensmittel, und dem Update1, einem Bistro und Markt für LowCarb- Produkte.

DSC00001

Schon kurz bevor das Lokal in der zweiten Maiwoche in der Stumpergasse zum ersten Mal die Türen für Gäste öffnete, bin ich schon darüber gestolpert. Ein Posting von Reinhold Barta, Österreichs wohl nachhaltigsten Bierbrauer aus dem (Bio-) Brauhaus Gusswerk hat ein glutenfreies Bier gebraut. . Dieses Bier wurde aber speziell für das neue Restaurant von Albert Schmidbauer eingebraut. Mit Nahrungsergänzungsmittel der Orthomolekularen Medizin ist sein Unternehmen Biogena groß geworden. Dem eigenen Seminarzentrum in der Schottenfeldgasse wurde ein öffentliches Bistro zugebaut. Das erste „Zum Wohl“ arbeitete auch bereits rein gluten- und laktosefrei. Das neue Lokal in der nahen Stumpergasse ist aber nun sehr groß:

DSC00007

Noch bevor man zur langen Bar kommt gibt es rechts vom Eingang einen gemütlichen, loungigen Raum, der wohl eher für die Kaffeepausen oder ruhigen Minuten mit einer der angebotenen Zeitungen gedacht ist. Der Hauptraum bietet viel Platz, macht trotz dunkler Möbel und viel Holz einen sehr hellen und offenen Eindruck und wird hinten durch einen abtrennbaren Extraraum geschlossen. Auf den Tischen stehen Sets mit Salz/Pfeffer, Besteck/Servietten und jeweils einem Pflanzentopf in dem zum Beispiel Erdbeeren oder Kräuter wachsen.

DSC00028

Und dort wo man auch moderne Bilder hätte aufhängen können, zieren quasi „Handlettering“-Tafeln die Wände: Sie zeigen auf schön verzierte Weise, von welchen Produzenten die Zutaten kommen, die von Jungkoch Patrick Lechner in der Küche verarbeitet werden. Vom erwähnten Brauhaus Gusswerk (Bier) über den Bio-Lutz (Obst & Gemüse), das Gut Dornau (Fisch) bis zum Weinbau von Thomas Hareter.

DSC00015

Wer sich jetzt ein Bisserl auskennt, der wird wohl schon gemerkt haben, daß es sich hier wohl kaum etwas für das schmale Börserl finden wird. Aber wenn das Fleisch von Labonca geliefert wird, dann kann beziehungsweise muss ein Beef Tartare an grünem und weissem Spargel halt auch € 13,50 kosten. Das Rosa Lamm auf Buchweizen-Gemüserisotto hat sich dann mit € 26 auf meiner Rechnung niedergeschlagen.

DSC00026

Dem Lamm – oder eigentlich  mir – hätte ich noch ein wenig mehr Rosa gewünscht, das Risotto war fein. Für Flexitarier gab es auch Gulasch und 2 Fischgerichte zur Wahl gab, für Vegetarier standen  3 Hauptgerichte und dazu natürlich auch noch die 2 veganen Teller zur Wahl. Die Eiernockerln sahen auf den ersten Blick ein wenig seltsam aus, haben aber geschmacklich top entsprochen. Auf spezielle Wünsche (in unserem Fall das Salatdressing) ist man gerne und freundlich eingegangen.

DSC00018

 

Albert Schmidbauer schätzt den Bioanteil im „Zum Wohl“ auf über 80 Prozent ein. Im Gegensatz zur Gluten- und Laktosefreiheit schreibt man sich Bio aber nicht so auf die Flagge: „Wir machen keine Religion daraus!“. Vielmehr will man auch auf Regionalität und Saisonalität setzen. Mit den Öffnungszeiten hat man sich zum Start die Latte sehr hoch gelegt. Bereits um 8.00 Uhr startet man hier  mit einer ausgiebigen Frühstückskarte. Neben den angeführten a la Carte-Gerichten gibt es auch einen wechselnden Mittagstisch: 2 gängig mit Fleisch/Fisch um € 10,9, die vegetarische Variante um € 7,90. Geschlossen wird erst, wenn der Tag in den nächsten übergeht. Und das an 7 Tagen die Woche.

DSC00039

Menschen, die an Unverträglichkeiten – insbesondere Zöliakie und Laktoseintoleranz – leiden, haben so ein Angebot in Wien zuvor kaum finden können. Auch Vegetarier und Veganer finden hier ein großes Angebot. Und das in vorzugsweise biologischer Qualität. Sie werden sich hoffentlich alle vertragen!

„Zum Wohl“ – das Gasthaus, das alle vertragen. Täglich 8.00-24.00 Uhr

1060 Wien, Stumpergasse 61  Tel. 43 1 5953166