Der Koralpenblick ist ein seit Jahrzehnten als Familienbetrieb geführtes Hotel und Restaurant südwestlich von Graz, das auf Bio setzt. Und zwar sowohl bei der Unterbringung als auch in der Gastronomie. Als Gast findet man sich schnell in einer familiären Atmosphäre wieder: Kinder haben hier einen großen Spielraum, die Wirtsfamilie ist anwesend und das Personal offensichtlich schon lange und konstant im Betrieb tätig. Der Ausblick ist, der Name des Betriebes lässt es erahnen, ist beeindruckend.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der Ausblick

Die saisonale Karte ist klein und unterstützt die auf der Website angeführten Grundlagen der Küche, die überdeutlich nicht nur auf Bio, sondern auch in Richtung Selbstversorger weisen: Die Fische kommen aus dem eigenen Teich, das Brot wird selbst gebacken und das Wild wird in der eigenen Jagd geschossen. Gerade bei einem so kleinen Betrieb überrascht die durchgehend warme Küche positiv und man fühlt sich willkommen und unaufdringlich umsorgt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

2er-lei vom Kaninchen

Wir haben uns als Vorspeise für die Rote Rübensuppe und Hirschcarpaccio entschieden. Erstere kommt klassisch im Geschmack und mit dem weißen Tupfer Rahm, ist leicht säuerlich, aber insgesamt nicht zu intensiv. Das Carpaccio spielt gemeinsam mit den anderen Zutaten am Teller (Parmesan, Pilze, Gemüse,…) seine Vielfalt aus und schmeckt doch naturbelassen und nicht überwürzt. Zur Hauptspeise hatten wir 3er-lei vom Hirsch und 2er-lei vom Kaninchen, jeweils mit Kartoffelknödel serviert. Letzteres kam einmal im Ragout und einmal – und das hatten wir noch nicht oft – paniert. Den Hirsch gab es in der Variante Ragout in dunkler Sauce, als zartes Filet und als wenig aufregender Schlögel, dafür mit sehr fruchtigem Rotkraut. Bei beiden Hauptspeisen ist dem Koch bei beiden Saucen leider das Salz etwas ausgekommen, etwas weniger Enthusiasmus hätte hier gut getan. Sonst setzt man im Koralpenblick nicht auf Experimente, sondern versorgt die Umgebung mit tendenziell klassischer Kost – nur eben viel davon in Bio-Qualität beziehungsweise möglichst selbst erzeugt und verarbeitet.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

3er-lei vom Hirsch

Das im Haus Produzierte wird nicht nur in der Gastronomie, sondern auch zum Mitnehmen angeboten – sowie übrigens auch Bauholz: Selbst gepresste Fruchtsäfte, Brot und steirisches Rindfleisch. Da   der Schlachthof zum Haus gehört, werden Reste, die nicht in der Küche genutzt werden, Hundebesitzern als günstige Tiernahrung angeboten. Der Koralpenblick ist ein kleinerer Betrieb, der überzeugend auf Nachhaltigkeit, Regionalität und – wo es möglich ist – eigene Herstellung setzt. Dabei wird geschmacklich eher wenig experimentiert, aber durchaus leidenschaftlich gekocht.

Alpengasthof Koralpenblick
Smolana KG Familie Smolana
Rostock 15
8530 Trahütten – Deutschlandsberg – Österreich

www.koralpenblick.at