Das erst im September 2020 eröffnete Rosencafe im Salzburger Hotel Stein setzt das Motto »Farm To Table« beim Frühstück um. Viele der Zutaten kommen vom eigenen Hof in Fusch, der Bijo-Farm, andere werden von Bio-DirektvermarkterInnen aus Salzburg bezogen. Hinter dem neu eröffneten Projekt stehen Birgit und Josef Schattbacher, die Betreiber des Bijo-Hofs in Fusch, die schon in den vergangenen Jahren mit verschiedenen Projekten auffielen und auf ihrer Farm auch Rosensuiten anbieten und in ihrer Manufaktur hergestellte Produkte, unter anderem Kosmetik, verkaufen.

© Rosencafe

Die Frühstückskarte im Rosencafe setzt auf Bowls, vegane Varianten sind dabei immer Verfügbar. Am Wochenende gibt es auf Reservierung das Rosenfrühstück, eine ausgiebige Variante des Frühstücks in mehreren Gängen. Von 11:30 bis 18:00 gibt es außerdem pikante Kleinigkeiten wie Sandwich, eine Suppenbowl oder auch Rinder-Spezialitäten vom Hofeigenen Ceburind. Den ganzen Tag über stehen “süße Köstlichkeiten” bereit, von denen manche schon rein optisch auf Oppulenz und die überall präsente Rose setzen.

Frühstück im Rosencafe
© Irina Zelewitz

Das ausgiebiege Rosenfrüstück ist mit 38,5 Euro nicht günstig, bietet aber einen schönen Querschnitt durch die Karte. Neben Heißgetränk, Fruchtsaft und Rosensekt gibt es auch einen Smoothieshot und schon beim Hinsetzen wartet das Tablett mit kleinen Standards wir ein wenig Joghurt, einen Früchteaufstrich oder auch Honigbutter von Bienenlieb. Nach einer Variation von drei Aufstrichen gibt es unter anderem eine Gemüsesuppe und Eierpeis im Glas. Zu allen Gängen wird hausgemachtes Brot und Gebäck serviert.

Suppe und Eierspeis im Rahmen des Rosenfrühstücks
© Martin Mühl

Das Rosencafe wird dabei auch als Shop genutzt, in dem die Produkte der Rosenmanufaktur verkauft werden und erfreut sich schon kurz nach dem Start großer Beliebtheit.

Rosencafé Salzburg
Steingasse 4
5020 Salzburg
+43662 262012
hallo@rosen.cafe
rosen.cafe