Gerade für Veranstaltungen, die auf Nachhaltigkeit setzen und sogenannte GreenEvents ist es heute wichtig, ein Catering in zertifizierter Bioqualität anbieten zu können. Mit den Gaumenfreundinnen sind in diesem Bereich zwei junge Damen neu am Start:

Beim Paradeiserfest in Schönbrunn hatten wir selber die Gelegenheit, die Gerichte der Gaumenfreundinnen zu verkosten. Die Orangerie war eine tolle Location, die Organisation der Arche Noah hat natürlich Top Qualität versprochen. Neben Samentauschbörse und Workshops für Kinder gab es auch Gastronomie. Man mag ja auch kosten, was die alten, seltenen Paradeisersorten so hergeben. Im Rahmen des Projekts „Vielfalt auftafeln“ wurden seltene Tomatensorten, die in Summe die Sortenvielfalt der Pflanze widerspiegeln, auf einer Tafel ausgestellt

SONY DSC

Paradeiservielfalt in Schönbrunn

Wir sind natürlich sofort zum Stand der Gaumenfreundinnen vorgeprescht, denn der Hunger war gross. Freundlich sind wir begrüsst worden, das Service war top. An dem kleinen mobilen Stand wurden verschiedene Gerichte angeboten, das Kürbis-Eierschwammerl-Gulasch hat uns mal besonders angesprochen.

SONY DSC

Kürbis-Eierschwammerl–Gulasch auf Erdäpfel-Polenta-Pürree

Das Püree: Spitzende und spitzenmäßig umgesetzt, sehr flaumig: Das Gulasch war zurückhaltend gewürzt – da hätten wir uns vor Ort noch Salz & Pfeffer zum verfeinern gewünscht – aber geschmacklich sehr gut. Kürbisteile waren noch fest und nicht zerkocht: Insgesamt hätte man sich vom Gulasch aber mehr gewünscht, das Verhältnis zum Püree, das sich darunter häufte war nicht angemessen. Eierschwammerl haben wir auch gefunden.

Belegte Bagelhälften für die TedX Vienna (c) Natalia Sander

Belegte Bagelhälften für die TedX Vienna (c) Natalia Sander

Philppa und Margherita haben viel Helferchen. Je nach Größe des Events werden Leute hinzugezogen, das könne auch mal ganz große Veranstaltungen wie die TedX Vienna sein. Über 1000 Nagelhälften wollen halt mal geschmiert und belegt werden. Das ging, und hat die Besucher begeistert.

Was wir aber besonders toll fanden, ist die Art und Weise wie sich die beiden jungen Damen nachhaltig engagieren. Sie setzen 100% auf Bioqualität, sind Partner der Bio Austria und versuchen möglichst regional und saisonal zu kochen. Das heisst zum Beispiel auch, daß sie nach Möglichkeit bei den Bauern vor Ort selber beziehen. Nicht immer leicht, aber zumindest sehr engagiert.

14753811_957159884387946_136899277659108399_o

Philippa & Margherita haben auch kein eigenes Auto. Bewusst haben sie vermieden, einen Transporter für ihr Unternehmen zu kaufen, was vieles vielleicht einfacher machen würde. Zu manchen Caterings reisen sie gar öffentlich an. Gemeinsam mit einem anderen Unternehmen in der Wichtelgasse teilen sie sich einen Transporter. CarSharing also. Chapeau.

Gaumenfreundinnen OG Wichtelgasse 25-27/11 – 1160 Wien gaumenfrendinnen@posteo.net

Margherita Putze 0680 3073634  Philippa Erlacher 0680 4020262